Mediation

 

Befinden Sie sich gerade in einem Konflikt oder in Streitigkeiten?

Suchen Sie nach einer greifbaren und nachhaltigen  Konfliktbearbeitung?

Möchten Sie bei der Gestaltung einer für Sie zufriedenstellenden und fairen Lösung beteiligt sein?

 

Dann stehe ich Ihnen als erfahrene Mediatorin mit all meinen Kompetenzen zur Verfügung.

 

 

Mediation – was ist das?


Mediation ist ein außergerichtliches, vertrauliches und strukturiertes Verfahren zur Konfliktbearbeitung. Die Parteien streben freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Beilegung ihres Konflikts an. Der Mediator unterstützt als neutraler Dritter die Konfliktparteien dabei, ihre Anliegen zu klären, den Anderen zu verstehen und eine gemeinsame Lösung zu erarbeiten.

Mediation ist eine zeitsparende und effektive Form der Konfliktbearbeitung und kann im privaten Bereich ebenso wie in der Arbeitswelt eingesetzt werden:

 

In Familie, Partnerschaft und Nachbarschaft

 

  • wenn es gilt, neue Vereinbarungen für das Zusammenleben zu finden
  • wenn es gilt, eine respektvolle und für alle Seiten faire Trennung zu gestalten

 

In Organisationen und Unternehmen

 

  • wenn es gilt, trotz unterschiedlicher Arbeitsstile Zusammenarbeit zu ermöglichen
  • wenn es gilt, die Kommunikation zwischen verschiedenen Ebenen wieder herzustellen und die Motivation von Mitarbeitern ebenso wie von Führungskräften zu wecken

 

In Teams und Gruppen

 

  • wenn es gilt, konfliktbedingte Ineffizienz in Synergien zu verwandeln
  • wenn es gilt, eine konstruktive Dialog- und Streitkultur zu entwickeln um gemeinsames Arbeiten zu optimieren

 

 

Prinzipien und Grundhaltungen


Konflikte haben ein produktives Potenzial. Sie zeigen, dass etwas geklärt werden muss. Dadurch beinhalten sie die Chance, gemeisam sinnvolle Veränderungen zu entwickeln.

 

Die Konfliktparteien sind Experten in eigener Sache. Nur sie wissen, was gewesen ist, worum es geht und wie eine akzeptable Lösung für sie aussehen kann. Sie arbeiten aktiv an ihren Lösungsvereinbarungen und müssen sich nicht dem Urteil einer außenstehenden Autorität unterwerfen (Gerichtsurteil).

 

Alles, was in den Mediationssitzungen zur Sprache kommt, wird streng vertraulich behandelt. Was nach außen dringen darf, bestimmen die Konfliktparteien selbst. Diese Vertraulichkeit wird in der ersten Sitzung als erstes wesentliches  Thema bearbeitet. Hier findet bereits eine erste Verhandlung über mögliche Vereinbarungen statt.

 

Die Allparteilichkeit des Mediators äußert sich in der angemessenen Unterstützung für jede Partei. Allparteilichkeit ist eine Haltung und ein Verhalten. Der Mediator unterstützt neutral den Prozess der Konfliktbearbeitung und sichert einen geschützten Rahmen für Gespräche.

 

Die Neutralität des Mediators bedeutet, dass er mit dem Ausgang der Konfliktbearbeitung keinen eigenen wirtschaftlichen Vorteil und auch keine eigenen Beziehungsinteressen verbindet.

 

Deshalb gibt der Mediator auch keine Lösungen vor. Diese sogenannte Lösungsabstinenz bedeutet, dass nicht der Mediator die Lösungen entwickelt, sondern dass er vielmehr seine Konfliktparteien auf diesem Weg stärkt und unterstützt.

 

Mediation ist zukunfts- und lösungsorientiert. Sie sucht nicht nach dem Schuldigen, sondern sie entwickelt neue Perspektiven, wie in Zukunft mit der Situation umgegangen werden soll.

 

Mediation ist interessen- und bedürftnisorientiert. Sie versucht, die Hintergründe und Interessen der verschiedenen Positionen verständlich zu machen. Auf dieser Grundlage können alle Beteiligten neue Lösungsansätze entwickeln.

 

Mit Wertschätzung und Respekt gelingt es der Mediation, gute Gründe für schlechtes Verhalten zu begreifen und diese der jeweiligen anderen Seite hör- und verstehbar zu machen. 

 

Mediation – der Verlauf.


Ob Ihr Anliegen für eine Mediation geeignet ist und ob dieses Verfahren den passenden Rahmen für Ihre Fragestellungen bietet, können wir in einem kostenlosen Vorgespräch gemeinsam klären. 

Bei übereinstimmenden Vorstellungen beginnen wir mit der Mediation. Der erste Schritt ist die Konflikt-Darstellung. Hier wird Raum für die Sichtweisen aller Beteiligten geschaffen, um im nächsten Schritt, die dahinterliegenden Wünsche und Bedürfnisse herauszuarbeiten. Mit dem Ziel des gegenseitigen Verständnisses wird nach einer gemeinsamen Basis gesucht.

Sind Vereinbarungen gefunden, die für alle Beteiligten zufriedenstellend sind, werden diese schriftlich festgehalten und von ihnen unterzeichnet.

 

 

Konfliktcoaching.

 

Ihre Situation.


Sie befinden sich in einem beruflichen oder privaten Konflikt.   

Sie sind mit Konfliktsituationen konfrontiert und wissen nicht, wie Sie damit umgehen sollen.

Sie finden keine Möglichkeit, gemeinsam mit dem Konfliktpartner eine  konstruktive Lösung zu erarbeiten?  

 

Wenn diese Ausgangssituationen zutreffen, kann ein Konfliktcoaching das Mittel der Wahl sein. Denn auch als Einzelperson können Sie durch bewusstes Verhalten positiven Einfluss auf das Geschehen nehmen und Veränderungen bewirken.

 

 

Mein Angebot.


Durch gemeinsames Erforschen der Konflikthintergründe unterstütze ich Sie dabei, neue Handlungsoptionen - auf Ihre Interessen und Bedürfnisse abgestimmt - zu entwickeln.

Ich ermögliche Ihnen, in Gesprächen andere Blickwinkel und neue Perspektiven zu entdecken. 

Das Coaching soll Ihnen dabei helfen, zu Klarheit zu gelangen, an Sicherheit zu gewinnen und neue Lösungswege zu entdecken.

 

Ich orientiere mich bei meiner Arbeit an Ihren Wünschen und Vorstellungen.

In einem unverbindlichen und kostenlosen Vorgespräch klären wir welche Anliegen Sie mitbringen und welche Beratungsformate passend sind.

 

 

 

 

 


Es geht nicht darum, wer Recht hat oder schuld ist, sondern darum, wie die Zukunft aussehen soll.